Am vergangenen Spieltag konnten neben den TVK-Damen auch die Reserve wichtige Punkte in der Meisterschaftsrunde einfahren.
Dank einer geschlossen Mannschaftsleistung konnten die Damen des TV Kattenvenne das Auswärtsspiel bei der Reserve des SC Greven 09 mit 23:20 gewinnen. Nach einer ausgeglichenen ersten Halbzeit gelangen dem TVK in der Anfangsphase der zweiten Halbzeit 4 Tore in Folge und somit eine Vorentscheidung in der Partie.

Diesen Vorsprung hielten die Damen bis zum Schluss und feierten somit den ersten Sieg in der Platzierungsrunde. Die TVK-Reserve konnte am vergangenen Wochenende ebenfalls zwei weitere Pluspunkte einfahren. Es war kein schönes Spiel, aber am Ende des Tages zählt der 24:18-Heimerfolg gegen die Zweitvertretung der HSG Ascheberg/Drensteinfurt.

Die Mannschat um Andreas Himmelreich stand im ersten Durchgang nicht gut in der Abwehr und wirkte ideenlos im Angriff.
Da aber auch die Gäste keinen Sahnetag erwischten, ging es mit einem Unentschieden (10:10) in die Kabine. Die Trainer Schlingermann/Hülsmeier scheinen die richtigen Worte in der Kabine gefunden zu haben, denn – angetrieben von Alexander Krause – erspielten sie die TVK-Männer in der 40. Minute erstmalig einen 3-Tore-Vorsprung. In den letzten 10 Zeigerumdrehungen fehlten den Gästen die Puste, um die Partie noch einmal zu drehen.

Der TVK nutzte den Konditionsvorteil aus und schraubte das Ergebnis in die Höhe. Durch diesen Sieg klettere die Reserve auf den 7. Tabellenplatz der Kreisliga