Vorbericht Lund 2013

Die Spannung ist greifbar

 

TVK-Jugend freut sich auf Schweden

 

Am zweiten Weihnachtstag werden viele Familien in Kattenvenne es wohl im ersten Moment für einen schlechten Scherz halten, wenn sie morgens zu unchristlicher Zeit von ihrem Wecker aus dem Schlaf gerissen werden. Im zweiten Moment wird ihnen aber ganz schnell klar werden, warum sie so früh aus den Federn müssen: „Schweden“ heißt das Stichwort. Zum mittlerweile vierten Mal fährt der TVK vom 26.12. bis zum 30.12. zum größten Jugendhandballturnier der Welt nach Lund in Südschweden. 2007 war die männliche B-Jugend des TVK gemeinsam mit der weiblichen B-Jugend der HSG Hohne/Lengerich erstmalig dort, 2009 dann alleine und 2011 gemeinsam mit der weiblichen B-Jugend des TVK. In diesem Jahr werden zum ersten Mal drei TVK-Teams in Lund auf dem Platz stehen. Neben der weiblichen und männlichen B-Jugend nimmt auch die männliche A-Jugend an dem hochkarätig besetzen Turnier teil. Früh morgens um sechs Uhr machen sich die 36 Jugendlichen mit ihren neun Betreuern in fünf Bullis vom TVK-Vereinsheim aus auf gen Norden. Auf Fehmarn geht es auf die Fähre nach Dänemark und von dort aus weiter in die 80.000 Einwohner zählende Handball-Stadt Lund in der Nähe von Malmö. Hier werden sie am frühen Nachmittag ankommen und nach der Anmeldung ihre Hotelzimmer beziehen. Die Mannschaften sind in Drei- und Vierbettzimmern untergebracht und werden während des gesamten Turniers in den Schulkantinen der Stadt mit Frühstück sowie zwei warmen Mahlzeiten am Tag verpflegt. Nach der am ersten Abend stattfindenden Eröffnungsfeier beginnen am zweiten Tag die Turnierspiele. Die weibliche B-Jugend bekommt es mit den schwedischen Teams aus Friedberg und Ankaret sowie den dänischen Mannschaften HIK 2, Öresund und TMS Ringsted zu tun. Gegner der männlichen B-Jugend werden Team Baden 2 und Aurich aus Deutschland, FIF 2 aus Dänemark und ebenfalls Ankaret aus Schweden sein. Die A-Jugend ist mit dem Tabellenführer der Oberliga Niedersachsen Hatten-Sandkrug, Daverden und Oberursel aus Deutschland, HIK/KFUM aus Dänemark sowie dem Erstliganachwuchs von H43 Lund in einer Gruppe. Nachdem die Mannschaften die ersten beiden Spieltage in einer der über 20 Sporthallen ihre Vorrundenspiele absolvieren, geht es am dritten Turniertag in die Play-Offs. Hier werden die Platzierungen bis hin zu den Finalteilnehmern am letzten Turniertag ausgespielt. Am letzten Abend in Lund haben die Jugendlichen dann noch die Möglichkeit, auf der Turnierdisco Kontakte zu anderen Handballverrückten der über 5.000 Teilnehmer aus elf Nationen aus aller Welt zu knüpfen. Die drei Kattenvenner Teams werden sich während des Turniers, sofern sie nicht gerade zeitgleich spielen, mit Trommeln und TVK-Masskotchen „Murphy“ gegenseitig anfeuern und unterstützen. Am letzten Turniertag stehen dann noch die Finalspiele aller Altersgruppen auf dem Programm, in denen es erfahrungsgemäß immer hochklassigen Jugendhandball zu sehen gibt, bevor es dann am späten Nachmittag wieder auf den Weg Richtung Kattenvenne geht. Wenn sie nicht gerade Handball spielen, werden sich die Mannschaften eines der Spiele der beiden Erstligavereine aus Lund ansehen oder sich die Zeit im Schwimmbad oder in der Innenstadt von Lund vertreiben. Das Betreuerteam steckt aktuell in der Endphase der Vorbereitungen und brennt genauso auf das Klingeln ihres Weckers am frühen Morgen des zweiten Weihnachtstages wie ihre Spielerinnen und Spieler.

IMG_3760

Wie in den Jahren zuvor freuen sich 36 Jugendliche und ihre neun Betreuer auf fünf unvergessliche Tage in Schweden

« (vorheriger Beitrag)
(nächster Beitrag) »