TVK1 verliert Spitzenspiel

Am vergangenen Samstag zog der TVK im Verfolgerduell in der Kreisliga bei Sparta Münster den Kürzeren und verlor diese Partie knapp mit 29:31. „Es war das erwartet schwere Auswärtsspiel mit einem verdienten Sieger“ musste Trainer Schulte dem Gegner Respekt zollen.

In der ersten Hälfte sahen die Zuschauer in der gut gefüllten Sporthalle an der Sentruper Höhe ein Spiel auf Augenhöhe, in dem beide Abwehrreihen dominierten. Keine der beiden Mannschaften konnte sich im ersten Durchgang absetzten. Die logische Konsequenz war das 13:13-Unentschieden zur Halbzeit. Der TVK war gewillt in der zweiten Halbzeit das Spiel für sich zu entscheiden, doch leider ging der Plan nicht auf. Die Gastgeber waren es, die besser aus den Kabinen gekommen sind und sich eine 17:14-Führung erspielen konnten.
Trainer Schulte stellte in der Folgezeit die Deckung um – mit Erfolg. Binnen weniger Minuten gingen Daniel Weiper und Co mit 24:22 in Führung. „In dieser Phase haben wir es dann verpasst, den Deckel drauf zu machen“ so Schulte. Sparta stellte sich auf die neue Abwehrvariante mit zunehmender Spieldauer ein und der TVK verrannte sich in technische Fehler und zu frühen Abschlüssen. Es musste so kommen wie es gekommen ist: Die Münsteraner waren jetzt wieder am Drücker und drehten die Partie und konnten erneut in Führung gehen. Am Ende reichte die Zeit dem TVK nicht mehr, um das Blatt zu wenden.

Trotzdem war Trainer Schulte nicht unzufrieden mit dem Auftritt der Mannen: „Die Zuschauer haben ein tolles Kreisliga-Spiel mit einem sehr guten Schiedsrichter gesehen. Kleinigkeiten haben diese enge Partie entschieden“ fasste der TVK-Boss die Partie zusammen.

(nächster Beitrag) »