TVK1 korrigiert Hinspiel-Pleite

Vom Papier her war die I. Herrenmannschaft des TV Kattenvenne am vergangenen Sonntag der eindeutige Favorit in der Partie gegen Kinderhaus II. Der TVK will hoch in die neue Bezirksliga und die Reserve aus dem Norden von Münster dümpelt im Mittelfeld der Kreisliga-Tabelle. Doch an das Hinspiel hatten Lars Bovenschulte und Co keine guten Erinnerungen, sie verloren die Partie. „Wir waren also gewarnt und wollten das Hinspiel vergessen machen“ so Trainer Schulte im Vorfeld der Partie. Der TVK ging daher mit einer Portion Respekt in die Partie. Darüber hinaus musste Schulte auf drei Akteure verzichten und aktivierte somit kurzfristig Malte Kuhlkamp aus der A-Jugend. „Er hat seine Sache gut gemacht“ zollte Schulte dem Youngster eine gute Leistung.

Zum Spiel: Der TVK drückte von Anfang an aufs Tempo und kam über die erste Welle zu einfachen Toren. Kinderhaus hingegen agierte ruhig und spielte geduldig die Angriffe zu Ende und fand die Lücken in der TVK-Abwehr. Bis zur 20. Spielminute sahen die Zuschauer in der Sporthalle eine ausgeglichene Partie, in der Daniel Segger auf TVK-Seite für die einfachen Tore verantwortlich gewesen ist. In den letzten 10 Minuten kam der TVK zu einfacheren Ballgewinnen in der Deckung und schraubte das Halbzeitergebnis auf 14:10 in die Höhe. In der zweiten Halbzeit schwächten sich die Gäste durch viele Zeitstrafen selbst, so dass der TVK die Führung weiter ausbauen konnte. Torhüter Baßfeld fand jetzt ebenfalls besser in die Partie und konnte allein im zweiten Spielabschnitt 15 Würfe abwehren.

 
Die Partie endete mit 33:26 für den TVK, der somit den 4. Tabellenplatz festigte. Am kommenden Sonntag findet gegen die Reserve aus Sendenhorst das nächste Heimspiel statt.

(nächster Beitrag) »