TVK verliert das Derby mit 26:30

Die I. Herrenmannschaft des TV Kattenvenne hatte sich am vergangnen Samstagabend einiges vorgenommen: Zum Jahresabschluss sollte gegen den Nachbarn aus Ladbergen ein Sieg eingefahren werden und somit wollte man als Verfolger Nummer 1 auf den BSV Roxel in die Rückrunde gehen. Doch weit gefehlt: Der Gast aus dem Heidedorf gab in diesem Derby vor großer Kulisse den Ton an und entführte beide Punkte aus der Sporthalle am Ölberg. „Meine Mannschaft wirkte gehemmt und vom Kopf her nicht frei“ so Trainer Schulte nach dem Spiel.

Der Spielbeginn war geprägt von technischen Fehlern und Fehlwürfen seitens des TVK. Der Gast aus dem Nachbardorf nutzte diese Unsicherheit und zwang TVK-Trainer Schulte nach einem 1:5-Rückstand zur Auszeit. In der Folgezeit berappelten sich Nico Postert und Co und gingen beim Stand von 11:10 erstmalig in Führung. Doch anstatt diese Führung auszubauen, scheiterten die Schulte-Schützlinge immer wieder an Keeper Bürgin, der nach seinen Paraden direkt den Gegenzug einleiten konnte. Mit einem Halbzeitstand von 13:15 ging es für den TVK in die Katakomben.
In der zweiten Hälfte ein ähnliches Bild wie in Durchgang eins: Die Reserve aus Ladbergen spielte sich in einen Rausch und das Spiel des TVK war geprägt von Fehlwürfen und technischen Fehlern. „Wir produzieren in 60 Minuten 38 Fehlwürfe und 20 technische Fehler – so kann man kein Spiel gewinnen“ so Trainer Schulte nach der Partie. „Heute war Ladbergen der verdiente Sieger“

« (vorheriger Beitrag)
(nächster Beitrag) »