Nachbericht Wochenende 22./23.03.2014

TVK II feiert Derby-Sieg

Die männliche C-Jugend konnte sich am vergangenen Wochenende für ihren starken Auftritt bei der HSG Gremmendorf/Angelmodde leider nicht belohnen und verlor das Auswärtsspiel denkbar knapp mit 32:33-Toren. Der TVK-Nachwuchs beendet am kommenden Wochenende mit einem Heimspiel gegen die Warendorfer SU die Saison.

Die TVK-Damen zeigten in der ersten Hälfte bei den Friesen aus Telgte erfrischenden Handball und führen zur Halbzeit mit 11:3. Im zweiten Durchgang stellten die „Friesen“ ihre Deckung um und der TVK agierte kopflos und rettete mit 16:15 den Auswärtssieg über die Zeit.

Das Derby zwischen der TVK-Reserve und dem TSV Ladbergen II kam nur langsam in die Gänge, denn beide Mannschaften boten in den ersten 15 Minuten Handball-Magerkost. Danach nahm die Partie fahrt auf, in der sich der TVK verdient als Sieger durchsetzen konnte. Eine gute Abwehr und im Angriff die Aktivposten Raphael Krause und Jonas Maiwald waren die Garanten für den 33:27-Auswärtssieg.

Der TVK III bot dem Meisterschaftsfavoriten SC DJK Everswinkel II lange Paroli, am Ende setzte sich der Gast jedoch mit 23:28 durch und steht dicht vor dem Aufstieg.

Ebenfalls mit einem Tor unterschied (33:32) setzte sich der TVK IV im Auswärtsspiel bei der Reserve aus Westbevern durch und  festigte somit den 6. Tabellenplatz.

Mit Kampf zum Sieg – TVK A-Jugend schlägt Bünde-Dünne mit 28:19

Disziplin, Kampfgeist und eine sicher stehende Abwehr waren nur drei der Schlagwörter, die Jürgen Teigelmeister und Christan Scherer in ihrer Ansprache als Forderung an ihre Jungs für das Spiel gegen die SG Bünde-Dünne stellten.  Dass sie diese dann am Ende so eindrucksvoll umsetzen und die Gäste mit 28:19 (13:8) recht deutlich schlagen würden, damit hatten wohl nur die wenigsten gerechnet. Von Beginn an spielte die Mannschaft um Sven Piotrowski konzentriert und ließ keinen Zweifel daran, dass sie auch dieses Heimspiel für sich entscheiden wollte. Lediglich Mitte der zweiten Halbzeit erlaubte sich die Mannschaft eine kurze Schwächephase und ließ die Bünder noch einmal auf vier Tore herankommen. Nach der Auszeit drehten die Jungs dann aber wieder auf und machten den Sieg durch mehrere Tempogegenstöße in Folge perfekt. „Wir haben heute von Beginn an Gas gemacht und gezeigt, wer der Herr auf dem Platz ist. Die ganze Mannschaft hat stark gespielt und das umgesetzt, was wir im Vorfeld besprochen haben“ sagten die Trainer nach dem Spiel. Am kommenden Samstag empfängt die Mannschaft im letzten Heimspiel der Saison die Zweitvertretung von Erstligist GWD Minden.

« (vorheriger Beitrag)
(nächster Beitrag) »