Nachbericht Wochenende 22./23.02.2014

Das Tor nicht getroffen –

TVK A-Jugend verliert trotz guter Leistung 29:22 in Bielefeld

 Es hat nicht sollen sein. 19 Fehlwürfe und nur sechs Treffer in der ersten Hälfte waren der Hauptgrund für die 29:22 (13:6) Niederlage der männlichen A-Jugend des TV Kattenvenne bei der TSG Altenhangen-Heepen. Nach zwölf Minuten stand es 2:1, danach konnten sich die Gastgeber auf 7:1 absetzen. Im Gegenzug scheiterten die Kattenvenner Angreifer um Eike Heinze der Reihe nach am Altenhagener Torhüter oder am Torpfosten. In Halbzeit zwei machte es die Mannschaft dann besser und konnte den Sieben-Tore-Rückstand bis zum Ende halten. Mit der gezeigten Leistung schloss die Mannschaft gegen den stark spielenden Tabellendritten aus Bielefeld nahtlos an die guten Leistungen der letzten beiden Wochen an und kann jetzt zuversichtlich in die noch ausstehenden Partien gehen. „Die Jungs haben uns in den letzten Wochen gezeigt, dass sie in der Lage sind, sich als Einheit zu präsentieren und das umzusetzen, was wir im Training üben. Wenn wir jetzt auch noch das Tor treffen, lässt sich darauf auf jeden Fall weiter aufbauen“ sagten Jürgen Teigelmeister und Christian Scherer nach dem Spiel. Nach dem spielfreien Karnevalswochenende steht in zwei Wochen dann das Heimspiel gegen den Tabellennachbarn Bad Salzuflen auf dem Programm. Hier kann die Mannschaft beweisen, dass sie es ernst meint und die Saison auf dem zuletzt gezeigten Niveau zu Ende bringen möchte.

D-Jugend des TVK feiert ersten Saisonsieg

Auf eine ausgeglichene Bilanz blicken die Handballer des TV Kattenvenne zurück:

Gleich zweimal war die weibliche D-Jugend am vergangenen Wochenende gefordert. Gegen den Gastgeber VfL Sassenberg siegte das Team von Anja Maiwald mit 12:10, gegen den Favoriten SC Greven 09 I verloren die TVK-Mädels deutlich mit 4:18. Gute Leistungen boten Kim Radzuweit im Tor und Lea Schallenberg.

Erfreuliches gibt es von der männlichen D-Jugend zu berichten. Endlich ist es dem TVK-Nachwuchs gelungen, über das gesamte Spiel eine konzentrierte Leistung abzuliefern und schon konnte mit 19:16 gegen die HSG Gremmendorf/Angelmodde der erste Saisonsieg eingefahren werden.

Einen knappen Auswärtssieg feierte die weibliche C-Jugend. Im Auswärtsspiel in Sendehorst setzten sich die TVK-Mädels mit 19:18 durch. Durch diesen Sieg festigte der TVK Platz 3 in der Tabelle.

Die weibliche B-Jugend kämpfte bravourös gegen die JSG Havixbeck/Roxel, leider wurden sie nicht mit einem Punkt belohnt. Am Ende musste sich die Mannschaft um Jana Marekwia  knapp mit 13:15 geschlagen geben. Tore: Marekwia (6), Wiemann (4), Böer (2) und Zimmermann (1).

Von der Rolle sind aktuell die TVK-Damen, denn auch im Heimspiel gegen die Reserve aus Sassenberg gelang dem Team von Trainer Brüning kein Sieg. Durch die 18:19-Niederlage rutschen Sonja Jakob-Elshoff und Co ins Mittelfeld der Tabelle ab.

In einem spannenden und ausgeglichenen Derby zwischen der TVK-Reserve und HSG Hohne/Lengerich II waren es leider die Schiedsrichter, die unnötige Zeitschrafen verteilten und somit Hektik in die Partie brachten. In der gut gefüllten Sporthalle an der Grundschule nahmen beide Mannschaften einen Punkt mit (27:27).

Einen verdienten Sieg feierte der TVK IV gegen HSG Gremmendorf/Angelmodde II. Der TVK erwischte einen guten Start und stelle bereits früh die Weichen auf Sieg. Nach 60 Minuten siegte die Mannschaft um Maik Buttgereit mit 23:18.

(nächster Beitrag) »