Nachbericht Wochenende 20./21.09.2014

TVK I und II mit Niederlagen

Das haben sich die Handballer der I. – und II. Herrenmannschaft des TV Kattenvenne am vergangen Wochenende anders vorgestellt. Nichts wurde es mit den angepeilten Punktgewinnen – beide Teams kassierten Niederlagen.
Die Erste verlor am frühen Sonntagnachmittag mit 26:29 beim Kreisliga-Aufsteiger SV Adler Münster. Die Münsteraner legten los wie die Feuerwehr und führten schnell mit 3 Toren Vorsprung. Der TVK brauchte beinahe 20 Minuten, um seine Unkonzentriertheiten abzustellen und in die Partie zu finden. Die Abwehr um Andreas Himmelreich stand jetzt sicherer und auch vorne wurden die Spielzüge auf den Punkt gebracht. Als der TVK am Drücker war ging es in die Halbzeitpause, aus Sicht des TVK zum ungünstigen Zeitpunkt (13:13).
Im 2. Durchgang ein Spiegelbild von Halbzeit eins: Adler Münster legte ein hohes Tempo vor und konnte erneut einen 3 Tore-Vorsprung herausspielen. Wieder kam der TVK zurück, mehr als der Ausgleich gelang dem TVK jedoch nicht. Als sich im letzten Drittel wieder Unkonzentriertheiten einschlichen, nutzen die Münsteraner die Gunst der Stunde und erzielten die Tore. Trainer Thomas Intfeld bedient nach dem Spiel: „ Mit über 30 technischen Fehlern in 60 Minuten wird es auch in der Kreisliga schwierig, die Spiele positiv zu gestalten.“
Die II. Herren waren gegen eine starke Telgter Reserve lange ebenbürtig, Punkte gab es leider keine (Endstand 23:31). Das Team um Frederic Baßfeld zeigte in den ersten Minuten die bis dato beste Saisonleistung und führte teilweise mit 4 Toren. Nach einem Team-Timeout der Gäste inkl. Personalwechel fand Telgte zurück in die Partie und konnte bis zur Halbzeit ausgleichen. Anfang der 2. Halbzeit sahen die Zuschauer weiterhin ein ausgeglichenes Spiel auf gutem Niveau. Als beim TVK jedoch die Kräfte schwanden, schlugen die Friesen mit einem 8:2-Lauf eiskalt zu und entschieden die Partie, die aus Sicht des TVK um ein paar Tore zu hoch ausgefallen ist.
Zu viele Fehler in der Abwehr – TVK A-Jugend verliert in Augustdorf

Zu viele Löcher und Absprachefehler in der Abwehr gepaart mit einer zu schwachen Chancenauswertung im Angriff waren die Hauptgründe für die 38:29 (18:11) Niederlage der männlichen A-Jugend des TV Kattenvenne bei der HSG Augustdorf-Hövelhof. Die Gastgeber fanden besser ins Spiel und konnten die Kattenvenner durch eine 3:0-Führung von Beginn an auf Abstand halten. Zu den ohnehin schon fehlenden Spielern Alex Kipp und Lukas Guttek gesellte sich nach fünf Minuten Spielzeit auch Adrian Hüwelmann, sodass die Mannschaft um Torwart Malte Oßlage den Rest des Spiels mit einem Auswechselspieler auskommen musste. „Wir haben uns heute zu leicht die Butter vom Brot nehmen lassen und haben gesehen, dass wir in der Abwehr noch viel Arbeit vor uns haben. Das Ergebnis fällt in der Höhe zu deutlich aus, aber die Jungs haben bis zum Ende gekämpft und zu keinem Zeitpunkt aufgegeben“ sagten die Verantwortlichen nach dem Spiel. Am kommenden Sonntag beim Heimspiel gegen die JSG Biss hofft die Mannschaft wieder auf einen vollen Kader und Wiedergutmachung.
Samstag:
14:15 Uhr Weibliche B-Jugend – TSV Ladbergern 9:11
Tore: Böer (4), Piotrowski (1), Theis u. Marekwia (je 2), Krämer (1)
14:30 Uhr SC DJK Everswinkel – Weibliche C-Jugend 42:9
16:30 Uhr SC Westfalia Kinderhaus – Weibliche A-Jugend 31:7
17:45 Uhr TVK Herren IV – SG HF Greven/Reckenfeld III 34:18

Sonntag:
16:00 Uhr Männliche C-Jugend – SC Westfalia Kinderhaus 22:22
16:15 Uhr DJK Sparta III – TVK Herren III 18:13

« (vorheriger Beitrag)
(nächster Beitrag) »