Männliche E-Jugend mit Kantersiegen

Die Handballer des TV Kattenvenne blicken insgesamt auf ein durchwachsenes Wochenende zurück.

Erfreulich waren die Ergebnisse der männlichen E-Jugend, denn beide Spiele konnten haushoch gewonnen werden. Gegen die HSG Gremmendorf/Angelmodde gewann der TVK-Nachwuchs mit 24:0, das zweite Spiel gegen die JSG Sassenbeg/Greffen konnte man mit 14:0 für sich entscheiden. Tore: Tore: Kevin Vahrenhorst (13); Jannis Aldrup (6); Max Intfeld & Tim Schäffer (je 5); Jano Altesellmeier (3); David Bocer & Anton Bosse (je 2); Niels Kisker & Linus Kühne (je 1);

Die weibliche C-Jugend hat ihr Spiel gegen die JSG Havixbeck/Roxel mit 23:26 verloren, die TVK-Mädels wussten jedoch kämpferisch voll zu überzeugen. Hanne Krämer auf dem Feld und Torhüterin Kim Radzuweit verdienten sich am vergangen Samstag Bestnoten. Tore: Krämer (9), Peters und Freese (5), Schallenberg (2), Maiwald (1) und Schell (1).

Eine starke Abwehrleistung war der Grundstein für den Erfolg der männlichen C-Jugend. Die Mannschaft um Tim Wiemann setzte sich mit 21:8 gegen SC Westfalia Kinderhaus durch.

Eine knappe Niederlage kassierte die weibliche A-Jugend, vergab allerdings zu viele 100%ige Chancen. Tore: Böer (8), Marekwia (2), Theis (1), Piotrowski (1) und Krämer (1).

Die neuformierte II. Herrenmannschaft kam mit einem gerechten Unentschieden aus Hiltrup nach Hause. In der ersten Halbzeit waren die Gastgeber die ton-angebende Mannschaft, in der zweiten Halbzeit fand der TVK immer besser in die Partie, hat es aber versäumt, den Sack frühzeitig zuzumachen.

Die III. Herrenmannschaft startete mit einer Niederlage in die Saison. Bei der Reserve von Adler müssten verloren Holger Peters und Co mit 17:33-Toren.

Ebenfalls keine Punkte gab es für die TVK-Damen in Münster. Das Spiel bei Drittvertretung von Sparta ging mit 13:16 verloren.

« (vorheriger Beitrag)