Eine Reise voller Abenteuer – TVK-Ferienlager reist in elf Tagen um die Welt

In elf Tagen um die Welt – so lautete das Motto des diesjährigen Ferienlagers des TV Kattenvenne. 52 Kinder verbrachten gemeinsam mit ihren Betreuern eine spannende Zeit in der Schützenhalle Bruchhausen im Sauerland. Während dieser Zeit machte  die Gruppe in den verschiedensten Ländern unserer Erde Station. Mexico, China, Australien und Schweden waren nur ein paar der Reiseziele. In der Schützenhalle zeigte ein Wegweiser die Entfernungen in die Hauptstädte der unterschiedlichen Länder an. Der Start in den Tag erfolgte jeweils mit der Nationalhymne des Landes, in das die Reise ging. Und so hatten die Kinder die Möglichkeit, im Verlauf des Tages diverse Besonderheiten der verschiedenen Länder kennenzulernen. Beim Besuch in Brasilien durften die Beachparty und das Basteln von Baströcken genauso wenig fehlen wie das Flagfootball-Turnier und Burger mit Pommes beim Halt in den USA.

An drei Tagen unternahmen die Weltenbummler auch Ausflüge. So waren der Besuch im Fort Fun und bei den Karl-May-Festspielen zwei Highlights der Reise. Auch der Aufenthalt im Willinger Schwimmbad sorgte für viel Spaß unter den Kindern.

Die Tage im Lager vergingen wie im Flug. Das Wetter spielte mit und ermöglichte zum Beispiel die Wasserschlacht, die bei 30 Grad für viele lachende Gesichter sorgte.  Auch die traditionelle Gruselwanderung war ein voller Erfolg und man konnte die Schreie der Kinder aus den Wäldern Bruchhausens bis zur Schützenhalle hören. In und um die Halle standen den Teilnehmern im Alter von sieben bis 14 Jahren diverse Beschäftigungsmöglichkeiten zur Verfügung. Von den Betreuern gab es Angebote im kreativen und sportlichen Bereich. Es wurden beispielsweise Armbänder und Gipsmasken gebastelt oder Feldhandball und Beachvolleyball gespielt. In der Halle gab es zwei Tischtennisplatten, einen Kickertisch und eine Vielzahl von Gesellschaftsspielen, die viele spannende Duelle mit sich brachten.

Auch die Abende waren immer kurzweilig und die Kinder hatten sowohl bei der perfekten Minute, als auch bei Activity oder der Lagerhochzeit viel Spaß. Am letzten Abend ging die Reise zurück nach Deutschland und das Lager fand in einem zünftigen Oktoberfest einen würdigen Abschluss.

Kinder und Betreuer blicken auf eine rundum gelungene Reise um die Welt zurück und freuen sich bereits auf das Ferienlager 2020 in Assinghausen.

« (vorheriger Beitrag)