Der Schweiß fließt in Strömen

Für die Handballer des TV Kattenvenne beginnt das „Abenteuer Bezirksliga“, denn seit letzter Woche befinden sich die Spieler von Trainer Florian Schulte in der Vorbereitung auf die kommende Saison. Der TVK freut sich auf die Nachbarschaftsduelle gegen Lengerich und Ladbergen und auf die Vergleiche gegen etablierte Mannschaften aus der Bezirksliga wie SW Havixbeck und DJK Eintracht Hiltrup.

„Wir wollen so schnell wie möglich den Klassenerhalt schaffen“ so der TVK-Verantwortliche. „Das wird ein hartes Stück Arbeit. So wie es aussieht, werden zur Saison 2017/2018 die Handballkreise Euregio und Münster fusionieren und es kommt zu einem mehrfachen Abstieg“ hat Schulte ganz neue Infos parat.
Darüberhinaus hat der TVK aktuell einige verletzte Spieler. Mit Alex Kipp, Lars Bovenschulte und Daniel Segger fehlen Stammspieler aus dem Rückraum. Doch Schulte steckt den Kopf nicht in den Sand: „Jeder hat genügend Zeit sich in der Vorbereitung zu präsentieren und anzubieten. Es drängen sich A-Jugendspieler auf und auch aus der Reserve gibt es interessante Spieler“ freut er sich auf einen gesunden Konkurrenzkampf. Den Spielern stehen schweißtreibende Einheiten bevor. Neben läuferischen Elementen liegt der erste Schwerpunkt im Rahmen von pylometrischen Trainings auf Schnellkraft. Abgerundet werden die Trainings mit mehreren Crossfit-Einlagen und Testspielen gegen höherklassige Teams.

„Unser Ziel ist es konditionell und läuferisch eine Basis zu legen, mit der wir weiter unser schnelles und offensives Spiel umsetzen können. Hinzu legen wir einen Schwerpunkt auf unser Zweikampfverhalten“ freut sich der TVK-Trainer auf die kommenden Wochen.

« (vorheriger Beitrag)
(nächster Beitrag) »