Archiv

now browsing by author

 

Nachbericht A-Jugend vom 08.11.2014

„Darauf lässt sich aufbauen“ – TVK A-Jugend verliert trotz guter Leistung in Rödinghausen

Die männliche A-Jugend des TV Kattenvenne musste sich am Wochenende mit 29:25 (12:13) in Rödinghausen geschlagen geben. In einer zu jeder Zeit engen Partie lagen die Gäste um Sven Piotrowski bis zur 40 Spielminute fast durchgehend in Führung. Doch dann nutzen die Gastgeber eine doppelte Unterzahl der Kattenvenner, um aus einem Drei-Tore-Rückstand in Führung zu gehen und das Spiel zu drehen. Die Partie blieb weiterhin eng. Zwei Minuten vor dem Ende vergab Alexander Kipp einen Strafstoß und verpasste so den Anschluss auf einen Treffer. Im Gegenzug konnte Rödinghausen den Vorsprung auf drei Tore ausbauen und das Spiel war entschieden. „Wir haben in der doppelten Unterzahl zu hastig agiert und das Spiel aus der Hand gegeben. Außerdem war unser Angriffsspiel zu statisch und wir haben den Gegner oft zu leicht zum Torwurf kommen lassen. Alles in Allem war es aber eine Leistung, auf die sich aufbauen lässt“ resümierten Jürgen Teigelmeister und Christian Scherer nach dem Spiel. Am kommenden Sonntag empfangen die Kattenvenner den Tabellendritten aus Bünde.

Vorbericht 08./09.11.2014

TVK I in der Favoritenrolle

Nach einer 14-tägigen Pause ist die I. Herrenmannschaft des TV Kattenvenne an diesem Wochenende wieder im Einsatz. Die Mannschaft um Jan Blömker reist am Sonntag nach Havixbeck, wo um 14:00 Uhr die Partie gegen die Reserve der Schwarz-Weißen angepfiffen wird. Ein Sieg ist Pflicht für den TVK, schon ein Blick auf die Tabelle genügt. Die Reserve aus dem Münsteraner Vorort hat in dieser Saison noch kein Spiel gewonnen und steht auf dem letzten Tabellenplatz in der Kreisliga. Auf die leichte Schulter nehmen darf man den morgigen Gegner dennoch keinesfalls, in jeder Partie schlugen sich die Havixbecker durchaus achtbar und konnten in den letzten Spielen auf Verstärkung aus der I. Mannschaft zurückgreifen. „Für uns zählt nur der Sieg. Wenn wir von Anfang an unser Ding durchziehen, dann nehmen wir die Punkte mit nach Kattenvenne“ so Thomas Intfeld, der einige angeschlagene Spieler im Kader hat.

 

Vollen Einsatz zeigen -TVK A-Jugend reist zuversichtlich nach Rödinghausen

Vollen Einsatz zeigen und mit zwei Punkten im Gepäck vom Tabellenzweiten aus Rödinghausen zurückkehren. Das ist das Ziel der männlichen A-Jugend des TV Kattenvenne beim Auswärtsspiel in Rödinghausen. Nachdem die Jungs um Maximilian Tiemeyer ihre letzten beiden Spiele gewinnen konnten, möchten sie am Samstag in Rödinghausen nachlegen. Die Gastgeber mussten sich am vergangenen Wochenende erstmalig in dieser Saison knapp mit 21:22 gegen die SG Bünde-Dünne geschlagen geben und werden es den Kattenvennern sicher mehr als schwer machen, die zwei Punkte aus Ostwestfalen mit ins Tecklenburger Land zu nehmen. Nachdem die Trainer in den vergangenen Spielen meist nur einen Auswechselspieler zur Verfügung hatten, dürften an diesem Wochenende wieder alle Spieler bis auf Adrian Hüwelmann mit von der Partie sein: „Wenn wir in Rödinghausen bestehen wollen, müssen wir erneut über 60 Minuten vollen Einsatz zeigen und uns am Riemen reißen. Das Spiel letzte Woche hat uns neues Selbstvertrauen gegeben, das müssen wir für uns nutzen.“ Anwurf der Partie ist am Samstag um 12.45 Uhr in Rödinghausen, Abfahrt um 10.45 Uhr bei Gravemeier.

 

                   Samstag:

                   12:45 Uhr   Männliche E-Jugend – SG Sendenhorst

                   14:00 Uhr   SG HF Greven/Reckenfeld – Männliche B-Jugend

                   14:15 Uhr   Weibliche A-Jugend – TV Friesen Telgte

                   16:00 Uhr   TVK Frauen – HSG Gremmendorf/Angelmodde I

                   16:45 Uhr   Warendorfer SU II – TVK Herren III

                   17:45 Uhr   TVK Herren IV – Warendorfer SU IV

                   Sonntag:

                   09:00 Uhr   ASV Senden I – Männliche D-Jugend

                   13:00 Uhr   SC DLK Everswinkel – Weibliche D-Jugend

                            DJK Sparta Münster – Weibliche D-Jugend

                   14:15 Uhr   Weibliche C-Jugend – SG Sendenhorst

                   16:00 Uhr   Männliche C-Jugend – JSG Havixbeck/Roxel

                   18:00 Uhr   VfL Sassenberg – Weibliche B-Jugend

Nachberichte 25/26.10.2014

TVK I muss sich mit einem Punkt zufrieden geben

Am vergangenen Wochenende hatte die I. Herrenmannschaft des TV Kattenvenne den BSV Roxel zu Gast. Nach 60 Minuten trennten sich beide Mannschaften leistungsgerecht mit 26:26-Unentschieden.
Die Gäste erwischten einen Traumstart und führten nach 9 Spielminuten mit 6:0. Das erste Tor des TVK nach 10 Minuten rüttelte das gesamte TVK-Team wach und die Mannschaft um Jan Blömker kämpfte sich Tor um Tor heran. Der Abwehrverbund stand in der Folgezeit ordentlich und vorne wurden die Chancen genutzt. Bis zum Pausenpfiff gelang es den Intfeld-Sieben den Rückstand bis auf 1 Tor zu verkürzen (11:12). Im zweiten Durchgang erwischte der Gast aus Münster wieder den besseren Start und konnte einen 3-Torevorsprung herausspielen. Doch der TVK bewies erneut Moral und konnte in der 51. Minute sogar erstmals in Führung gehen. Als Roxel 40 Sekunden vor Schluss per Siebenmeter in Front gehen konnte (25:26), blieb dem TVK noch ein Angriff für einen möglichen Punktgewinn. Nach einem Wurf in den Block gelang der Ball auf Rechtsaußen Guttek und der Youngster verwandelte eiskalt zum Ausgleich. „Wieder lassen wir zu Hause Punkte liegen. Dennoch müssen wir heute mit dem Punkt zufrieden sein“ so Trainer Infteld nach dem Spiel.
Einen komplett gebrauchten Tag erwischte die TVK-Reserve bei der Auswärtspartie in Sendenhorst II. Über 60 Minuten fand die Mannschaft von Trainer Schlingermann nicht ins Spiel und kassierte eine – in der Höhe verdiente – 17:30-Niederlage. Die Zweitvertretung leistete sich in den 60 Minuten über 40 Fehlwürfe und technische Fehler, die von der SG gnadenlos ausgenutzt worden sind. Zur Halbzeit lag das Team um Felix Effing bereits mit 8 Toren zurück und die Messe war bereits nach Durchgang 1 gelesen.

Zu acht zwei Punkte erkämpft
TVK A-Jugend kehrt mit 32:30 Sieg aus Gronau zurück

Mit einer stark dezimierten Bank musste sich die männliche A-Jugend des TV Kattenvenne auf die Reise zum Münsterland-Derby nach Gronau machen. Gegeneine voll besetzte Gronauer Mannschaft musste das Team um Torwart Malte Oßlage in den ersten fünf Minuten einen 0:3 Rückstand hinnehmen. In dieserPhase des Spiels wurden die im Angriff erarbeiteten Chancen nicht umgesetzt und in der Abwehr ohne große Gegenwehr agiert. Durch einen großen Teamgeist konnte die Mannschaft das Ruder jedoch herumreißen und das Spiel zum Halbzeitstand von 13:16 zu ihren Gunsten drehen. Auch zu Beginn der zweiten Halbzeit ließen die Jungs aus Kattenvenne keinen Zweifel daran, dass sie die zwei Punkte mit nach Hause nehmen wollten. Zwischenzeitlich betrug der Abstand fünf Treffer, durch Unkonzentriertheiten ließ man den Gegner aber immer wieder herankommen. In der Schlussphase des Spiels machten es die Kattenvenner erneut durch zwei unnötige Zeitstrafen wegen meckern unnötig spannend. Die Mannschaft behielt aber die Nerven und konnte so nach einem zu jeder Zeit fairen Spiel mit einem 30:32 Sieg im Gepäck die Heimfahrt antreten. „Die Jungs haben heute Moral bewiesen und mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung zwei wichtige Punkte eingefahren. Dennoch müssen wir an unserer Disziplin weiter arbeiten. Wenn der komplette Kader wieder im Training steht, dann werden wir auch wieder über 60 Minuten einen attraktiven Handball zeigen“ sagten Jürgen Teigelmeister und Christian Scherer nach der Partie. Weiter geht es am kommenden Samstag vor heimischem Publikum gegen Eintracht Oberlübbe.

Samstag:
13:00 Uhr Männliche E-Jugend – Warendorfer SU 7:5
Männliche E-Jugend – SV Ems Westbevern 14:11
Tore: Lrumme (8), Schallenberg (6), Intfeld (3), Vahrenhorst und Maiwald (je 2)
16:00 Uhr TVK Frauen – DJK Germania Mauritz 14:11
16:00 Uhr HSG Gremmendorf/Angelmodde – Männliche D-Jugend 23:17
17:15 Uhr VfL Sassenberg – Männliche B-Jugend 40:13
17:45 Uhr TVK Herren IV – HSG Gremmendorf/Angelmodde II 27:23
19:30 Uhr TVK Herren III – BSV Roxel II 32:28

Sonntag:
10:00 Uhr Mini-Spielfest in Kattenvenne
TVK I – SG Sendenhorst 7:3
TVK I – HSG Gremmendorf/Angelmodde 7:5
TVK I – HSG Hohne/Lengerich 7:5
TVK II – HSG Hohne/Lengerich 1:1
TVK II – HSG Gremmendorf/Angelmodde 1:7
TVK II – SG Sendenhorst 3:8
14:00 Uhr Weibliche C-Jugend – TV Friesen Telgte 10:19
16:00 Uhr Männliche C-Jugend – Warendorfer SU 21:34
16:15 Uhr JSG Havixbeck/Roxel – Weibliche A-Jugend 20:12

Nachbericht Wochenende 18./19.10.2014

TVK I und TVK II feiern Siege

Die I. Herrenmannschaft des TV Kattenvenne hat die „Hürde“ TSV Ladbergen II am vergangenen Sonntag erfolgreich gemeistert. Das Team von Trainer Thomas Intfeld feierte einen verdienten 28:22-Auswärtserfolg. In der gut gefüllten Rott-Sporthalle kam der TSV besser in die Partie und führte zu Beginn mit 3 Toren. Der TVK stellte daraufhin in der Abwehr um und kam vorne im Angriff zu leichten Toren aus dem Rückraum. Bis zum Pausentee gelang es Nico Postert und Co das Blatt zu wenden und mit einer Halbzeitführung in die Kabine zu gehen. Im 2. Durchgang ging der TVK sehr konzentriert zu Werke und kam über die erste und zweite Welle zu weiteren Toren und führte zwischenzeitlich mit 5 Treffern. Hätte der TVK seine Chancen in den letzten Minuten genutzt, wäre ein deutlicherer Auswärtssieg möglich gewesen.

Große Erleichterung auch bei der TVK-Reserve. Die Mannschaft von Trainer Schlingermann setzte sich mit 32:28 gegen Adler Münster durch und feierte somit den zweiten Saisonsieg in Folge. Im ersten Durchgang trafen die Rückraumleute (Gravemeier/Segger) nach belieben, im zweiten Durchgang war auf die Außenspieler (Flechner/Krause) verlass. Und wenn dann in den passenden Phasen die beiden Torhüter Baßfeld/Eichholz die Bude vernageln, kann man von einer geschlossenen Mannschaftsleistung sprechen.

„Wir haben unseren Streifen nicht zu Ende gespielt“ – TVK A-Jugend verliert gegen JSG PLQ

Was bei jeder Misere am Ende bleibt ist die Suche nach dem oder den Schuldigen. Die waren für die A-Jugend des TV Kattenvenne am vergangenen Samstag bei der 23:24 (14:12) Heimpleite gegen die JSQ PLQ im ersten Moment schnell gefunden: Die beiden Schiedsrichter. Über die gesamte Spielzeit konnte man den Eindruck gewinnen, die beiden wären den Gastgebern nicht gut gesonnen. So musste sich die Mannschaft um Maximilian Tiemeyer von Beginn an immer wieder in Unterzahl behaupten, häufig waren die Jungs sogar nur zu viert auf dem Parkett. Auf der Seite der Gäste blieben viele Fouls hingegen ungeahndet. Trotzdem gaben sich die Kattenvenner nicht auf und machten weiter ihre Tore. So ging es mit einer 14:12 Führung in die Kabinen. In Durchgang zwei nahm das Spiel immer weiter an Dramatik zu, die Schiedsrichter ließen keine klare Linie erkennen und ihnen glitt das Spiel nach und nach aus der Hand. In dieser Phase des Spiels versäumte es die Mannschaft von Jürgen Teigelmeister und Christian Scherer, sich weiter auf ihr Handballspiel zu konzentrieren und so den Sieg vorzeitig unter Dach und Fach zu bringen. Anstatt dessen gingen sie zu sehr auf die vermeintlichen Fehlentscheidungen der Unparteiischen ein und kassierten dadurch zusätzlich unnötige Zeitstrafen. Auch die diskussionswürdige rote Karte gegen Jürgen Teigelmeister, weil er zu früh aufs Spielfeld gelaufen war, um sich um einen verletzten Spieler zu kümmern, schwächte die Mannschaft zusätzlich und heizte die Gemüter weiter an. Sechs Minuten vor dem Ende glichen die Gäste aus Petershagen erstmals in der Partie aus, zehn Sekunden vor dem Schlusspfiff gelang ihnen sogar noch der Führungstreffer. Die Chance auf den direkten Wiederausgleich vereitelten die Gäste mehrfach mit unfairen Mitteln. Leider versäumten es die Schiedsrichter hier das Spiel zu unterbrechen und ließen die Zeit runterlaufen. So blieb Alexander Kipp am Ende nur noch der direkte Freiwurf, leider ohne Erfolg.  „Die Niederlage alleine den Schiedsrichtern anzukreiden ist zu einfach. Wir müssen uns hier in erster Linie an unsere eigene Nase packen und unseren Streifen einfach bis zum Ende runter spielen anstatt uns zu sehr aufzuregen.  Dann wäre es gar nicht so weit gekommen. Darüber wird jeder von uns, Spieler und Trainer, nachdenken und an sich arbeiten müssen. Trotzdem ist es schade, dass Schiedsrichter in dem Maße Einfluss auf den Spielausgang nehmen und sich auch im Nachhinein keinerlei Kritik gefallen lassen. So macht Handball keinen Spaß“ sagten die Trainer nach dem Spiel. Jetzt heißt es Kopf hoch und am kommenden Samstag in Gronau neu angreifen.

 

Weitere Ergebnisse:

Weibliche D-Jugend – TV Friesen Telgte 4:7

Weibliche D-Jugend – VfL Sassenberg 3:16

Weibliche E-Jugend – VfL Sassenberg 11:10

Weibliche E-Jugend – JSG Havixbeck/Roxel 9:1

TVK Herren III – HSG Ascheberg/Drensteinfurt II 11:19

TVK Frauen – VfL Sassenberg II 18:21

Handball in der Grundschule

Sportunterricht einmal anders

In Kooperation mit den Sportlehrerinnen der Grundschule Kattenvenne führten die Trainer der „Minis“ des TV Kattenvenne mit den Schülern in jeweils einer Doppelstunde ein Handballtraining durch. Die Kinder waren mit großer Begeisterung und viel Spaß bei der Sache. Zur Freude des TVK wurde bei einigen die Lust auf mehr Handball geweckt.

1 Klasse

2

3

4

Nachbericht Wochenende 20./21.09.2014

TVK I und II mit Niederlagen

Das haben sich die Handballer der I. – und II. Herrenmannschaft des TV Kattenvenne am vergangen Wochenende anders vorgestellt. Nichts wurde es mit den angepeilten Punktgewinnen – beide Teams kassierten Niederlagen.
Die Erste verlor am frühen Sonntagnachmittag mit 26:29 beim Kreisliga-Aufsteiger SV Adler Münster. Die Münsteraner legten los wie die Feuerwehr und führten schnell mit 3 Toren Vorsprung. Der TVK brauchte beinahe 20 Minuten, um seine Unkonzentriertheiten abzustellen und in die Partie zu finden. Die Abwehr um Andreas Himmelreich stand jetzt sicherer und auch vorne wurden die Spielzüge auf den Punkt gebracht. Als der TVK am Drücker war ging es in die Halbzeitpause, aus Sicht des TVK zum ungünstigen Zeitpunkt (13:13).
Im 2. Durchgang ein Spiegelbild von Halbzeit eins: Adler Münster legte ein hohes Tempo vor und konnte erneut einen 3 Tore-Vorsprung herausspielen. Wieder kam der TVK zurück, mehr als der Ausgleich gelang dem TVK jedoch nicht. Als sich im letzten Drittel wieder Unkonzentriertheiten einschlichen, nutzen die Münsteraner die Gunst der Stunde und erzielten die Tore. Trainer Thomas Intfeld bedient nach dem Spiel: „ Mit über 30 technischen Fehlern in 60 Minuten wird es auch in der Kreisliga schwierig, die Spiele positiv zu gestalten.“
Die II. Herren waren gegen eine starke Telgter Reserve lange ebenbürtig, Punkte gab es leider keine (Endstand 23:31). Das Team um Frederic Baßfeld zeigte in den ersten Minuten die bis dato beste Saisonleistung und führte teilweise mit 4 Toren. Nach einem Team-Timeout der Gäste inkl. Personalwechel fand Telgte zurück in die Partie und konnte bis zur Halbzeit ausgleichen. Anfang der 2. Halbzeit sahen die Zuschauer weiterhin ein ausgeglichenes Spiel auf gutem Niveau. Als beim TVK jedoch die Kräfte schwanden, schlugen die Friesen mit einem 8:2-Lauf eiskalt zu und entschieden die Partie, die aus Sicht des TVK um ein paar Tore zu hoch ausgefallen ist.
Zu viele Fehler in der Abwehr – TVK A-Jugend verliert in Augustdorf

Zu viele Löcher und Absprachefehler in der Abwehr gepaart mit einer zu schwachen Chancenauswertung im Angriff waren die Hauptgründe für die 38:29 (18:11) Niederlage der männlichen A-Jugend des TV Kattenvenne bei der HSG Augustdorf-Hövelhof. Die Gastgeber fanden besser ins Spiel und konnten die Kattenvenner durch eine 3:0-Führung von Beginn an auf Abstand halten. Zu den ohnehin schon fehlenden Spielern Alex Kipp und Lukas Guttek gesellte sich nach fünf Minuten Spielzeit auch Adrian Hüwelmann, sodass die Mannschaft um Torwart Malte Oßlage den Rest des Spiels mit einem Auswechselspieler auskommen musste. „Wir haben uns heute zu leicht die Butter vom Brot nehmen lassen und haben gesehen, dass wir in der Abwehr noch viel Arbeit vor uns haben. Das Ergebnis fällt in der Höhe zu deutlich aus, aber die Jungs haben bis zum Ende gekämpft und zu keinem Zeitpunkt aufgegeben“ sagten die Verantwortlichen nach dem Spiel. Am kommenden Sonntag beim Heimspiel gegen die JSG Biss hofft die Mannschaft wieder auf einen vollen Kader und Wiedergutmachung.
Samstag:
14:15 Uhr Weibliche B-Jugend – TSV Ladbergern 9:11
Tore: Böer (4), Piotrowski (1), Theis u. Marekwia (je 2), Krämer (1)
14:30 Uhr SC DJK Everswinkel – Weibliche C-Jugend 42:9
16:30 Uhr SC Westfalia Kinderhaus – Weibliche A-Jugend 31:7
17:45 Uhr TVK Herren IV – SG HF Greven/Reckenfeld III 34:18

Sonntag:
16:00 Uhr Männliche C-Jugend – SC Westfalia Kinderhaus 22:22
16:15 Uhr DJK Sparta III – TVK Herren III 18:13

Nachbericht A-Jugend vs. Nettelstedt

Nettelstedt zu Boden gekämpft

TVK A-Jugend feiert 41:36 Erfolg gegen Erstliganachwuchs

Die männliche A-Jugend des TV Kattenvenne ist mit einem 41:36 (20:20) Erfolg gegen die Zweitvertretung der JSG NSM Nettelstedt in die neue Landesligasaison gestartet. Nachdem sich die Gastgeber um Lars Bovenschulte in der ersten Hälfte gegen den recht robust spielenden Bundesliganachwuchs noch sehr schwer taten und die Gäste durch Absprachefehler in der Abwehr abermals zum Torerfolg kommen ließen, hielten sie in Durchgang zwei mehr dagegen und kämpften die Nettelstedter regelrecht zu Boden. Das Spiel war geprägt von hohem Tempo und schnellen Toren auf beiden Seiten. „Der Sieg heute war ganz wichtig für uns als Mannschaft und er hat gezeigt, dass wir auch in dieser Saison in der Landesliga bestehen können. Die Jungs haben allesamt gekämpft bis zum Umfallen und sich die zwei Punkte mehr als verdient. Darauf können wir aufbauen“ waren Jürgen Teigelmeister und Christian Scherer nach dem Spiel sichtlich zufrieden mit der Leistung ihrer Mannschaft. Ausruhen können sich die Kattenvenner darauf aber nicht, denn am kommenden Sonntag steht bereits die nächste Partie bei der HSG Augustdorf/Hövelhof auf dem Programm.

 

Nachbericht 06./07.2014

TVK I gewinnt vereininternes Derby

Am vergangenen Samstagabend startete die I. Mannschaft des TV Kattenvenne in die neue Saison. Nach dem bitteren Abstieg aus der Bezirksliga finden sich die Intfeld-Mannen in der Kreisliga wieder. Dort ist auch die Zweitvertretung des TVK „zu Hause“ und so kam es gleich am ersten Spieltag zum vereinsinternen Duell.

Beide Teams trainieren regelmäßig zusammen und kennen sich in- und auswendig. Das mag auch der Grund gewesen sein, warum gerade im ersten Durchgang die Partie in der gut gefüllten Sporthalle an der Grundschule vor sich hin plätscherte. Dennoch kam die Mannschaft um Daniel Weiper besser in die Partie und nutzte im Gegensatz zur „Reserve“ die sich bietenden Möglichkeiten und setze sich nach 10 Minuten mit 4 Toren Vorsprung ab. Gerade in der Abwehr agierte der TVK geschickt, kam zu Ballgewinnen und schloss über die erste und zweite Welle erfolgreich ab und ging mit einem beruhigenden 7-Tore-Vorsprung in die Kabine.

Trainer Schlingermann von der Reserve muss in der Halbzeitpause für seine Mannschaft die richtigen Worte gefunden haben, denn sein Team kam besser in das Spiel und konnte die Partie jetzt ausgeglichener gestalten. Somit bot sich den Zuschauern in der 2. Halbzeit eine unterhaltsame Partie, in der die Reserve 10 Minuten vor Schluss bis auf 3 Tore verkürzen konnte. Die Erste spielte seine Angriffe jedoch geduldig aus und kam ebenfalls zum Torerfolg und fuhr einen verdienten 22:18-Erfolg ein.

Nach dem Spiel waren beide Trainer zufrieden mit dem Auftritt ihrer Mannschaften. „Aber eigentlich geht die Saison am kommenden Wochenende erst richtig los“ waren sich Intfeld und Schlingermann einig.

 

Die Spiele des TV Kattenvenne im Überblick

Minis – SC Greven 09 14:4

Minis – TV Friesen Telgte II 11:6

Minis – TV Friesen Telgte I 7:6

Minis – Concordia Albachten 5:2

Weibliche D-Jugend – SC DJK Everswinkel 4:9

Weibliche D-Jugend – VfL Sassenberg 4:10

Männliche D-Jugend – DJK Sparta Münster 12:18

Sassenberg – Weibliche C-Jugend 25:5

Tore: Böer, Krämer, Freese, Duczek und Peters (je 1)

DJK Eintracht Hiltrup – Männliche C-Jugend 21:26

Weibliche B-Jugend – HSG Gremmendorf/Angelmodde 9:6

Tore: Böer (3), Theis (2), Marekwia (2), Piotrowski (1), Krämer (1)

DJK Eintracht Hiltrup – Männliche B-Jugend 25:20

SG HF Greven/Reckenfeld II – Herren III 28:20

Herren II – Herren I 18:22

Einweihung Beachanlage

Kattenvenner Beachanlage offiziell eingeweiht

Am vergangenen Sonntag wurde die neu erstellte Beachanlage an der Kattenvenner Sporthalle offiziell eingeweiht. Pünktlich zur Begrüßung durch den Vorsitzenden Reinhard Dölling blitzen einige Sonnenstrahlen durch den bewölkten Himmel.
Nach der Begrüßung der anwesenden Mitglieder und Vertretern der Gemeinde und Grundschule wurden die einzelnen Bauabschnitte erläutert. Ebenfalls wurde darauf hingewiesen das Ballfangzäune und Vorrichtungen für Volleyballnetze noch folgen.
Ein besonderer Dank wurde den vielen Helfern aus dem Verein ausgerichtet, die bei den Arbeitseinsätzen mitgewirkt haben. Weitere Dankesworte gingen an die Sponsoren die den Verein mit finanziellen Mitteln oder Materialspenden unterstützt haben. Besonders zu erwähnen sind hier die örtliche Sparkasse, die Vereinigte Volksbank, RWE, Dyckerhoff Zement sowie die lokalen Unternehmen I&H und MH Industrieservice. Des Weiteren wurde die sehr gute Zusammenarbeit mit der Gemeinde Lienen und dem dazugehörigen Gemeinderat vom Vereinsvorsitzenden betont.
Nach der offiziellen Begrüßung wurde die weitere Planung des Tages durch Handballobmann Hülsmeier vorgestellt, auch er bedankte sich nochmal bei allen Helfern und den Sponsoren.
Danach ging es dann an die Praxis und die Kinder der Handballjugend eröffneten den sportlichen Teil des Nachmittags. Zuerst gab es einige lockere Spielchen im Bereich der Minis bis hinauf in den Bereich der C-Jugend. Alle Kinder hatten sehr viel Spass und waren mit Eifer bei der Sache. Für viele von den Kids waren es die ersten Erfahrungen ihre Sportart auf diesem ungewohnten Untergrund auszuführen.
Als Übergang von Kindern zu den Senioren bzw. A-Jugendlichen führten die Freizeitvolleyballer des TVK ein lockeres Spielchen vor. Da die Anlage für Handball und Volleyball ausgelegt ist, werden in Zukunft auch einige Volleyballer im Sand pritschen und baggern.
Zum Abschluss des Tages gab es dann einige nette Spielchen mit gemischten Mannschaften der Senioren und der A-Jugend.
Zwischen den Spielen hatten alle Besucher die Gelegenheit sich bei Kaffee, Kuchen und Grillwürstchen zu stärken.
Alle Beteiligten und Verantwortlichen waren sich sicher, mit der Erstellung dieser Anlage eine weitere Attraktion für den Verein und sein Umfeld geschaffen zu haben. In den Sommermonaten kann der Platz bei der Entzerrung der knappen Hallenzeiten helfen, aber auch Turniere oder Spiele gegen andere Mannschaften gehören zukünftig fest in die Planungen der Handballer.

 

OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA

weitere Fotos demnächst hier!

Nachbericht D-Jugend

Männliche D-Jugend spielt in der Kreisliga

Die männliche D-Jugend des TV Kattenvenne hat am vorherigen Samstag ihr letztes Qualifikationsturnier in Kattenvenne bestritten. Das Spiel gegen Sendenhorst konnte mit 16:14 Toren gewonnen werden. Gegen Kinderhaus gab es eine knappe 11:14 Niederlage. Bis 5 Minuten vor Spielende führte der TVK noch mit 2 Toren, dann ließ die Konzentration leider nach und Kinderhaus konnte das Spiel für sich entscheiden. Torschützen: Timo Horrmann 8, Peer Krimphoff und Maximilian Ziegler je 6, Nick Wilmer 2, Leo Ludwig, Timo Fahrenhorst, Finn Hörnschemeyer, Florenz Krumme und Julian Kühne je 1. Somit hat sich der TVK-Nachwuchs mit den guten Leistungen in den 3 Qualifikationsturnieren wieder für die Kreisliga qualifiziert.
Am Sonntag nimmt die Mannschaft an einem Rasenturnier in Bünde teil. Abfahrt ist um 12.15 Uhr.

 

ATTP20QQ